Systemisches Coaching

systemisches CoachingWas ist systemisches Coaching?

Systemisches Coaching ist ein ganzheitlicher Ansatz. Es sieht die Person mit ihren Herausforderungen immer im Gesamtkontext. Dieser Kontext umfasst innere und äußere Systeme. Durch die Wechselwirkung der Systeme lassen sich Herausforderungen oft schon durch kleine Veränderungen im inneren System meistern. Solche Veränderungen geschehen im Coachingprozess durch Perspektivwechsel und Bewusstwerdung bestimmter Überzeugungen und Verhaltensmuster. Systemisches Coaching begleitet Menschen bei persönlichen und beruflichen Veränderungen oder dabei, Konfliktsituationen zu überwinden.

Situationen, die für Coaching Anlass sein können:

  • Konfliktsituationen und Entscheidungsfindung
  • Unsicherheit in Beziehungen oder im Beruf
  • Häufiges Grübeln, Selbstzweifel
  • Mangelndes Selbstbewusstsein
  • Unklarheit über Lebensziele 
  • Allgemeine Unzufriedenheit
  • Sinn- und Motivationssuche
  • Das Verlangen nach „mehr“ im Leben.

Lösungs- und ressourcenorientiert

Das wohl wichtigste Merkmal des systemischen Coachings ist die Lösungs- und Ressourcen -orientiertheit. D.h., es steht die Lösung oder das gewünschte Ziel zentral und nicht das Problem. 

Ressourcenorientiert bedeutet, dass die betreffende Person alles, was sie braucht, um die Situation zu meistern, bereits in sich trägt. Das Coaching dient dazu, die Kompetenzen und Ressourcen zur Bewältigung der Herausforderungen sichtbar und erfahrbar zu machen. So kann die Person ihr Potential entfalten und werden Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen nachhaltig gestärkt.

Aufstellungsarbeit mit Inneren Anteilen

Im systemischen Coaching arbeite ich mit Aufstellungen des sogenannten „Inneren Teams“. Jeder Mensch hat je nach Lebensphase und Situation dominierende innere Anteile, die sich in seinem Verhalten und in der Interaktion mit seinem sozialen Umfeld ausprägen.

Es gibt innere Anteile, die zusammen, zum Teil aber auch gegeneinander arbeiten. Typische innere Anteile sind zum Beispiel der Antreiber oder der Kritiker. 

Dein innerer Antreiber spricht zu dir mit Sätzen wie:

„Das könntest du doch wirklich noch erledigen!“ „Streng dich an!“

„Beeile dich endlich!“

Dein innerer Kritiker spricht zu dir mit Sätzen wie:

„Du wirst es nie schaffen!“ „Stell dich nicht so an!“

„Alle anderen sind besser als du!“

Oft tauchen innere Anteile auch als Polaritäten auf. Gegensätzliche innere Personen tragen oft unvereinbare Werte und sind so eine Quelle für anhaltende Konflikte und Dauerstress. 

Kommt dir eines dieser Paare bekannt vor?

  • Antreiber – Genießer
  • Kontrolleur – Freiheitsliebender
  • Rationaler – Emotionaler
  • Kümmerer – Egoist
  • Perfektionist – Chaot

Ergebnisse des Coachings

Durch die Aufstellung des inneren Teams kannst du dir einen Überblick über deine aktuelle Situation verschaffen und deine Verhaltensmuster erkennen und reflektieren. 

Gleichzeitig stellt das innere Team eine Ressource da, weil es fähig ist, Veränderungen in Gang zu bringen und neue Verhaltensweisen zu ermöglichen. Durch das Coaching findest du deinen Weg aus der Situation heraus in die gewünschte Zukunft und erhältst du Klarheit über das Zusammenspiel deiner Inneren Anteile.

Anstelle von Ausweglosigkeit durch innere Verstrickungen, erfährst du Klarheit und Handlungssicherheit. Dies stärkt dein Selbstbewusstsein und dein Selbstvertrauen.

Wie viel Coaching Sitzungen sind nötig?

Die Anzahl der Sitzungen ist abhängig vom konkreten Anliegen und dem individuellem Bedürfnis. Allgemein kann man sagen, dass zwischen 3 – 5 Sitzungen sinnvoll sind.

Coaching umfasst das Zuhören in vertrauensvoller Atmosphäre, gezielte Fragestellungen und Aufstellungen zum Thema. Dies kann dir dabei helfen, Schritte in eine wünschenswerte Zukunft gehen zu können. 

Neugierig geworden auf Dein inneres Team?

Melde Dich für ein kostenfreies Informationsgespräch: Kontakt

Ich freue mich auf Dich!

Share

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.